Zum Worldwide Candle Lightning | Gedicht „Sternenkind“ von Ariane Plum

Im Gedenken an die Sternenkinder und zum Worldwide Candle Lightning hat Ariane Plum für Sternenkinder-Vest e.V. das folgende Gedicht verfasst:

Sternenkind

Die Augen gefüllt mit Tränen stehe ich an deinem Grab,
Die schmerzerfüllte Seele fragt sich wie lange ich’s noch ertrag.
Sag mir mein geliebtes Kind bist du auch wirklich dort unten?
Und ist deine Seele für immer in das Himmelreich entschwunden?
Ich spüre das ein großer Teil von mir immer bei dir ist,
Damit du mein Kind, mich da oben nicht all zu sehr vermisst.
Ich habe dich schweren Herzens für immer gehen lassen müssen,
Plötzlich und ungefragt wurde ein Teil meines Herzens mir entrissen.
Es ist so unsagbar schwer dieses Stück wieder zu finden,
Das eine Stück was uns sollte für immer verbinden.
Sag mir mein Kind, wie soll ich nur ohne dich weiterleben?
Wem soll ich nun all die schönen Momente weitergeben?
Ich wollte dir doch die ganz große Welt zeigen,
Meine ganzen Worte für dich sind nun im ewigen stillschweigen.
Deine Fußspuren haben nur für einen Augenblick berührt die Welt,
Jetzt sind nur noch deine hinterlassenen Spuren im Herzen was zählt.
Sag mir mein Kind, wo bist du jetzt, ich versuche dich zu finden,
Sag mir doch mein Kind wie kann ich unsere Verbundenheit an mich binden?
Die Sehnsucht nach dir ist so unerträglich groß,
Bitte komm zu mir, halte meine Hand, und lass mich nie mehr los!
Dein Duft, deine zarte Haut, deine Stimme, wie sehr mir das alles fehlt.
Ich werde es nie mehr riechen, spüren und hören können, es quält.
Überall wohin ich blicke Suche ich von dir deine kleinen Zeichen,
Ist es das flüstern der Blätter in den alten Eichen?
Der bunte Schmetterling der um deinem Garten fliegt?
Das kleine lächeln wenn es für einen Moment den schmerz besiegt?
Das glitzern im Schnee, der frostige Wind in meinem Haar?
Das pure rot am Himmelszelt dem Tag der Sonne so nah?
Ich sehe all die kleinen Wunder von dir, ich hab es jedesmal gespürt,
Du wirst ewig an meiner Seite sein egal wohin mein Weg mich führt.
Ich weiß dir geht es gut und bist glücklich da wo du jetzt bist,
Ich spüre es tief in meinem Herzen das ist ganz gewiss.
Und ich weiß du wirst warten wenn wir kommen um dich mit zu nehmen,
Doch bis dahin wirst du im Sternenhimmel mit all den anderen auf Wolken schweben.
Ariane Plum | Im November 2012